Jana Hauffes Weihnachtskarte ist prämiert

Auch dieses Jahr organisierte der Kunst Fachbereich einen Wettbewerb, bei dem der schönste Entwurf einer Weihnachtskarte prämiert wurde. Dieses Jahr gewann Jana Hauffe aus der Klasse 10c. Ihr Weihnachtsmotiv wird nun auf 70 Karten gedruckt und an ehemalige Kolleginnen und Kollegen und Schulen in Koblenz geschickt. Die kunstbegeisterte Schülerin gewann hierbei Malutensilien, mit denen sie ihr Talent weiter ausbauen kann.

 

 

Deine Spende für Kairo!

Eine Reise nach Kairo in die Müllstadt!

Vom 31.10 bis 03.11.2019 besuchten Vanessa Sohni, die für die Organisation von „Aktion Tagwerk“ zuständig ist, und Frau Kaiser die Müllstadt in Kairo, die die SchülerInnen des Gymnasiums auf der Karthause mit ihren Spenden unterstützen. Nachdem der Vorsitzende des Vereins Müllstadtkinder Kairo e.V. das vom Verein gebaute Community Center mit Kindergarten gezeigt hatte, führte er in die Müllstadt.

Neues von STEAM

Steam1KOPIEIm Rahmen des Erasmus+-Programmes STEAM fand am Freitag, 22. November 2019 in Kooperation mit dem International Office der Hochschule Koblenz ein Kurzvortrag zum Thema "Study Abroad"  im Filmsaal statt. Die an dem Projekt teilnehmenden Schüler/innen der 10. Klasse sowie interessierte Schüler/innen der Oberstufe erfuhren Spannendes und Lustiges über das Auslandsstudium in den Bereichen Bauingenieurwesen und International Business Management. Dabei wurde einer der Vorträge von einer Schottin (Robert Gordon University, Aberdeen) auf Englisch gehalten und mit einem Einblick in schottische Traditionen und Landeskunde verknüpft.

Dritter Platz bei bundesweitem Geschichtswettbewerb

Geschichtswettbewerb Comic Lilli HofmannBeim bundesdeutschen Geschichtswettbewerb des Vereins „Deutsche Kriegsgräberpflege e.V.“ hat unsere Schülerin Lilli Hoffmann aus der Jahrgangsstufe 11 den dritten Platz erreicht. Bei dieser besonders anspruchsvollen Herausforderung waren nicht nur Kreativität und historisches Gespür gefragt, sondern auch künstlerisches Gestaltungsvermögen, um einen eigenen Comic zum Thema „Nachkriegsgeschichte“ in Europa zu schaffen.

Bundespressetag in Berlin

Pressetag Berlin 1Am 23. Oktober starteten wir, Alexander Wiß und Alina Vaupel, zwei Oberstufenschüler unseres Gymnasiums, früh morgens mit dem ICE nach Berlin. Warum? Wir hatten uns bei Herrn Pilger für die Jugendpressetage der SPD Bundesfraktion beworben. Zu der dreitägigen Veranstaltung wurden Schülerzeitungsredakteure und politisch Interessierte aus ganz Deutschland eingeladen (wir schreiben seit Jahren unter Leitung von Frau Caesar für die Schülerzeitung des Gymnasiums auf der Karthause), die an einem vielfältigen Programm aus Gesprächsrunden und Presseveranstaltungen teilnehmen durften.

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen.

Wer die Gegenwart nicht versteht, kann die Zukunft nicht gestalten.“

(Hans-Friedrich Bergmann)

Preisverleihung Jan Niklas Samtleben KopieDieses Zitat könnte man als Fazit der Feierlichkeiten anlässlich der Verleihung der Sonderpreise der Kaiser Ruprecht Bruderschaft zu Rhens ziehen.  Am Samstag, den 28. Oktober 2019 hat die Kaiser Ruprecht Bruderschaft im Schatten des Königsstuhls bei schönstem Herbstwetter die diesjährigen Preisträger ihres Sonderpreises geehrt. Zum wiederholten Male seit ihrer Gründung wählte die Bruderschaft, die sich die Förderung des Geschichtsbewusstseins zum Ziel gesetzt hat, 10 Preisträger aus den rheinland-pfälzischen Preisträgern des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten aus und ehrte diese jungen Nachwuchshistoriker. Jan Niklas Samtleben, 9b ist einer der Preisträger, und wir freuen uns als Schule mit ihm und gratulieren ihm herzlich.  Die Jurymitglieder betonten in ihren Reden mehrfach, wie wichtig Wissen über die Geschichte eines Landes ist. So machten alle Arbeiten der Preisträger deutlich, dass man aus der Geschichte viel lernen kann, um Fehler in der Zukunft zu vermeiden und Fehlentwicklungen rechtzeitig zu erkennen.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.