Skischullandheim der Jgst. 11 im Montafon

Foto Ski 2020 Kopie 5Vom 02.02.20 bis 08.02.2020 fuhren 86 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe 11 mit neun Betreuer/innen auf Skifahrt in das österreichische Skigebiet Golm bei Montafon. Untergebracht in einem schicken Hotel mit leckerem Essen verbrachten die Oberstufenschüler sechs freudvolle und aktive Tage.

Bereits am ersten Tag ging es für 10 Snowboarder und 76 Skifahrer auf die Piste. Die Anfänger machten ihre ersten Erfahrungen am Anfängerhügel.

InfLounge bot Einblicke in MINT-Berufe

Foto Inflounge 2020 KopieAm 11.02. fand am Gymnasium auf der Karthause ab 13.15h die InfLounge statt, zu der alle Schüler/innen der Klassen 10-13 herzlich eingeladen waren. Die Teilnehmer/innen konnten sich diesmal über Berufe mit speziellem Bezug zu Mathematik, Informatik, Technik und den Naturwissenschaften informieren. Ausgewählte MINT-Berufe wurden von den neun Botschaftern des Erasmus+ -Projektes STEAM vorgestellt, die im Vorfeld Personen interviewt hatten, die eben diese Berufe ausüben. Unter anderem wurden hier die Berufe der/s Luftfahrtingenieur/in, der/s Interface-Designer/in oder der/s Wirtschaftsprüfer/in vorgestellt. Die Berichte sind auf der Homepage der Schülerzeitung zu finden.

Aktuelles zur Personalentwicklung: Herr Patt, Frau Detemple, Frau Rahn

Zum Ende des 1. Halbjahres ist der Versetzungswunsch von Frau Detemple erfüllt worden. Wir verlieren mit Frau Detemple eine engagierte, kompetente und beliebte Kollegin, die in ihrer Zeit bei uns wesentliche Akzente in der Schulentwicklung gesetzt hat. Wir bedauern ihren Verlust und freuen uns mit ihr, dass sie in Zukunft näher bei ihrer Familie arbeiten kann. Den Unterricht von Frau Detemple übernimmt ab sofort Frau Rahn. Herzlich willkommen.

Nach einem halben Jahr Vakanz hat die ADD die Position des Zweiten Stellvertreters bei uns neu besetzt. Ab sofort begrüßen wir Herrn Wolfgang Patt neu in unserem Team. Herr Patt hat bisher in St. Goarshausen und Neuwied gearbeitet und verfügt über umfassende Erfahrungen im Schulleitungsbereich. Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit!

Suchtprävention in der Jahrgangsstufe 9 durchgeführt


Suchtprävention2020klein1Ende Januar wurden in den 9. Klassen vierstündige Suchtpräventionsprojekte in einem Lehrerteam von Frau Dr. Fielenbach, Frau Dausenau, Frau Groß durchgeführt. Es sollte den Schülern helfen, sich der Vielzahl der stoffunabhängigen und stoffabhängigen (legalen und illegalen) Süchte spielerisch bewusst zu werden; Sucht, süchtiges Verhalten und die Suchtphasen zu verstehen und präventives Verhalten kennenzulernen. Ein Rollenspiel, in welchem Jugendliche auf einer Party mit Drogen konfrontiert wurden, sollte den Schüler/innen gruppendynamische Prozesse und Gruppenzwang verdeutlichen und mögliche (Ausweich-)handlugen aufzeigen. Ein weiteres Highlight waren die Übungen mit einer Promillebrille, durch welche sie die Beeinträchtigungen während eines (Alkohol-)Rauschzustandes nachempfinden konnten. Außerdem erhielten die Schüler Information über schulinterne und -externe Hilfsangebote sowie Infomaterialien der BZgA zu Süchten und präventivem Verhalten.

STEAM in Frankfurt

Steam Frankfurt KopieAm Freitag, den 23. Januar 2020, startete das aus zehn Schülern der 12. Klasse und zwölf Zehntklässlern bestehende STEAM-Team seine Reise vom Koblenzer Hauptbahnhof nach Frankfurt. Schon auf der Fahrt wurden die nächsten Projekte (Informationsveranstaltung über MINT-Berufe bei der in zwei Wochen stattfindenden INF-Lounge (12.Klasse) und Teilnahme an Workshops während des HIT der HS Koblenz (10.Klasse)) besprochen. In Frankfurt angekommen, machte sich die Gruppe zu Fuß zum Museum für Kommunikation auf. Obwohl dieser Programmpunkt grundsätzlich nur ein Lückenfüller für den eigentlich geplanten Börsenbesuch, der aufgrund von Umbaumaßnahmen leider entfallen musste, war, war die ganze Gruppe schon nach kurzer Zeit von der Fülle an interessanten Ausstellungsstücken, Mitmachstationen und Kuriositäten fasziniert. Die Dauerausstellung des Museums zeigt entlang von 44 Geschichten, wie Erfindungsreichtum und Zufälle, tragische und kuriose Momente den Lauf der Geschichte verändert haben.

Kino-Besuch im Koblenzer Apollo-Theater

Kinobesuch 10er 2020 BILDDie zehnten Klassen unseres Gymnasiums besuchten das Koblenzer Kino-Center mit ihren Geschichtslehrern am 23. Januar 2020, um sich mit dem Film „Das Wunder von Bern“ methodisch im Unterrichtsfach Geschichte auseinanderzusetzen. „Ist es sinnvoll, einen Film über historische Ereignisse zu sehen“, war diesbezüglich die Leitfrage, die sich die knapp 100 Schülerinnen und Schüler anschließend im Geschichtsunterricht stellen mussten. Dass diese deutsche Produktion zu Recht mit einigen Filmpreisen ausgezeichnet wurde, steht außer Frage. Im Fokus lagen neben den schauspielerischen Leistungen auch die filmischen Mittel, z.B. wie dieser Film durch schnelle Kamerawechsel und ausgewählte Musik versucht, eine gewisse Spannung zu erzeugen, die bereits grundsätzlich in der Brisanz des Themas „Nachkriegsdeutschland“ liegt. In erster Linie scheint sich bei diesem Film alles um das Thema Fußball zu drehen und den ersten Weltmeisterschaftstitel der deutschen Fußballnationalmannschaft.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.