Berlinfahrt der 12er Sozi LK

Auf dem Programm standen der Besuch des Bundestages, der russischen Botschaft und der Fernsehsendung "maybrit illner Spezial"

BerlinSK2017 newsUm die Tradition zu wahren und zu ehren wurde auch dieses Jahr eine Studienfahrt nach Berlin durchgeführt. So ging es für die zwei Sozialkunde Leistungskurse der 12. Jahrgangsstufe unserer Schule für vier Tage in die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland.

Nach der sechsstündigen Zugfahrt durften wir uns im Bed and Breakfast Hotel in der Nähe des Potsdamer Platzes niederlassen. Nach Einrichtung vor Ort erwartete uns eine Stadtrundfahrt mit der berühmten Berliner Buslinie 100. Das Besondere an dieser Fahrt war, dass jeder Schüler sich freiwillig und selbstlos dafür bereit erklärt hatte, einen kurzen Podcast, über die Sehenswürdigkeiten, die man entlang der Fahrtroute bestaunen konnte, zu kreieren.

m darauffolgenden Donnerstag begann um 8 Uhr das Frühstück, zu dem ausnahmslos jeder Schüler pünktlich erschienen ist. Nach dem Frühstück ging es für uns zur ersten politisch geprägten Veranstaltung. Zu Fuß ging es zur russischen Botschaft, die sich nicht weit entfernt vom Brandenburger Tor befindet. Hier wurden uns einige historische Informationen während der Führung durch den Gebäudekomplex nähergebracht. Anschließend hatten wir die Möglichkeit, dem jungen und äußerst attraktiven Diplomaten Fragen über seinen Beruf und die Botschaft zu stellen, die er sehr kompetent und sachgemäß zu beantworten vermochte.

Nach dem wunderschönen, lehrreichen und unvergesslichen Besuch in der Botschaft ging es mit Elan nach Hohenschönhausen, wo wir im ehemaligen StaSi-Gefängnis mit einem Zeitzeugen eine Rundführung erleben durften. Hier haben wir die Verhältnisse und die menschenverachtenden Methoden der StaSi in der ehemaligen DDR kennen gelernt.
Abends nahmen wir als Zuschauer an einer politischen Debatte in der live übertragenden Fernsehsendung "maybrit illner Spezial" vom ZDF teil. Sozialpolitik, insbesondere die Agenda 2010 Reformen, waren an dem Tag das Gesprächsthema. Neben einigen geladenen Gästen, welche die Agenda direkt betrifft, waren auch die beiden Spitzenpolitiker Andrea Nahles (SPD) und Jens Spahn (CDU) vertreten. Nach der Sendung ging es zurück ins Hotel, wo wir uns erschöpft in das Land der Träume begeben haben.

Gänzlich ausgeruht ging es am nächsten Tag zum Bundestag, wo wir zunächst im Haus der Abgeordneten mit dem Direktkandidaten für Koblenz, Herrn Dr. Fuchs, den Vormittag verbracht haben. Vor der Fragerunde, hat Herr Fuchs uns einen Einblick in seinen Wochenplan gegeben. An der Stelle möchten wir uns bei Herrn Fuchs dafür bedanken, dass er seine wertvolle Zeit für uns geopfert hat. Danach gingen wir in die Kantine, dort konnten wir uns zwischen drei Mahlzeiten entscheiden, außerdem konnte sich jeder Schüler genau ein Stück Kuchen nehmen.
Später haben wir uns, auf Initiative einiger engagierter Schüler, mit unserem ehemaligen Sozi-und Kunstlehrer Herrn Birkenstock getroffen, um dann mit ihm, Klaus und allen anderen Beteiligten dieser Exkursion, in den Sonnenuntergang zu reiten...

Am letzten Tag unserer Reise durften wir uns eigenständig in Berlin bewegen, shoppen, essen, Kultur genießen usw. Abends machten wir uns auf den Heimweg und im Großen und Ganzen war es eine großartige, unterhaltsame, unbeschreibliche, exzellente, überragende, atemberaubende und unvergessliche Studienfahrt!
Zu guter Letzt möchten wir uns bei unseren Lehrern, Frau Kuntz und Herrn Strub, für die Organisation und die tolle Zeit bedanken.

Arnold Gutjahr und Nikita Zhadan

 

 

Berlinfahrt des 12er Sozi LK

Eine rundum gelungene Fahrt
BerlinLKklein

Der 12er Sozialkunde Leistungskurs des Gymnasiums auf der Karthause besuchte vom 11.4. bis zum 13.4.2016 die Bundeshauptstadt Berlin. Montags morgens ging es früh los. Um 7:00 Uhr versammelten sich die Schüler in der Bahnhofshalle des Haupbahnhofs in Koblenz. Nach einer sechsstündigen Zugfahrt konnte das Hotel Meininger, welches direkt neben dem Hauptbahnhof gelegen ist, bezogen werden.

Um 15:00 Uhr bekamen wir von einer Studentin eine Führung durch Kreuzberg. Interessant hierbei war es, Orte Berlins zu sehen, die fernab von Brandenburger Tor, Potsdamer Platz usw. liegen, bzw. Sehenswürdigkeiten zu erkunden, die in keiner Hopp-On-Hopp-Off Tour zu sehen sind. Zu Abend aßen wir in einem Burgerrestaurant (Peter Pan) an der Friedrichstraße und ließen den Tag in der nahegelegenen Bierbörse ausklingen. Interessant hierbei ist, dass sich dort der Bierpreis alle fünf Minuten ändert und alle immer gespannt auf die großen Fernseher sahen, um den besten Deal zu machen. Zurück im Hotel konnte noch die Dachterrasse angesteuert werden, um die Lichter Berlins zu begutachten.
Nach der ersten Nacht im 8. Stock klingelte der Wecker schon um 6:00 Uhr, denn wir sollten pünktlich um 8:00 Uhr am Bundestag erscheinen. Nach einem ausgewogenen Frühstück im Hotel ging es schon über die Spree am Kanzleramt vorbei in die Besuchercontainer vor dem Bundestagsgebäude. Nach der Sicherheitskontrolle fuhren wir mit dem Aufzug in die Besucheretage. Auf den Zuschauerplätzen des Plenarsaals erhielten wir einen Vortrag über das Reichstagsgebäude und dessen Geschichte. Danach hatten wir einen Termin mit unserem Direktkandidaten für den Landkreis Koblenz, Herrn Dr. Fuchs, der uns diese Bildungsreise erst ermöglicht hat. Jedoch hatte er leider keine Zeit für uns, da er gerade in einer Sitzung des Wirtschaftsausschusses festhing, sodass sein Sekretär uns für unsere Fragen zur Verfügung stand. Nach einer Besichtigung der Reichstagskuppel ging es zum Mittagessen ins Abgeordnetenhaus. Der restliche Tag stand uns zur freien Verfügung und wurde zum Shoppen, Sightseeing und für anderen „Tourikram“ genutzt. Eine Gruppe von Schülern besuchte mit unseren Lehrern ein Köpi-Haus, in dem Menschen ihre eigenen, nicht immer gesellschaftskonforme Lebensstile führen. An der Hotelbar ging der Abend dann gemütlich zu Ende.
Am letzten Tag wurde sich für die Rückfahrt ausgestattet und nach dem Auschecken ging es um 12:00 Uhr schon wieder mit dem ICE Richtung Koblenz.
An dieser Stelle möchte sich der 12er Sozialkunde LK bei unserem Bundestagsabgeordneten Herrn Dr. Fuchs von der CDU und bei unseren Begleitlehrern Frau Rompf und Herrn Strub bedanken.
Es war eine rundum gelungene Fahrt, die unseren Horizont erweitert hat.

BerlinLKgroß

 

 

 

Exkursion des Sozialkunde LK 12 nach Berlin

sk berlin bundestag 2015 01

Vom 21.4. bis 24.4.2015 unternahm der Sozialkunde Leistungskurs der Jahrgangsstufe 12  eine Exkursion nach Berlin.

War der Dienstag noch ein reiner Anreisetag, stand am Mittwochmorgen eine Führung durch Berlin-Mitte an, dabei wurde u. a. der Checkpoint Charlie und der Potsdamer Platz besichtigt.
Am Nachmittag besuchten wir dann den Bundestag. Zuerst hörten wir uns eine interessante Debatte über den Umgang mit den Flüchtlingen im Mittelmeer an und wurden danach von einem Mitarbeiter des Bundestages über das Parlament und die Ausschüsse im Bundestag aufgeklärt.

Im Anschluss hatten wir ein einstündiges Gespräch mit den Koblenzer Bundestagsabgeordneten Detlev Pilger (SPD), auf dessen Einladung wir die Exkursion geplant hatten. Er erzählte uns zuerst von seinem Alltag als Politiker und diskutierte danach mit dem Kurs über Themen wie dem Mindestlohn oder der WM-Vergabe nach Katar.

Am nächsten Tag besuchten wir das DDR-Museum und hatten den Rest des Nachmittags Zeit zur freien Verfügung.

Am Freitag traten wir die Heimfahrt von einer gelungenen Exkursion an.

Der Kurs bedankt sich bei den betreuenden Lehrern Frau Kuntz und Herrn Herhäuser für die gute Organisation der Kursfahrt, wir hatten viel Spaß.

sk berlin bundestag 2015 02

sk berlin bundestag 2015 03

sk berlin bundestag 2015 04

 

 

 

 

 

Sozialkunde Leistungskurs besucht die Sparkasse Koblenz

Am 19. März 2014 besuchte der Sozialkunde Lk der Klasse 12 auf dem Gymnasium der Karthause die Sparkassenfiliale in der Rizzastraße Koblenz. Dort sollte ihnen dargestellt werden welche Aufgaben bewältigt werden müssen, damit eine Sparkasse gut funktionieren kann.

Im ersten Teil dieser Veranstaltung präsentierten zwei Auszubildende, den Schülern das Konzept der Kreditvergabe, den Kreditarten und die Kreditabsicherung, welche die Sparkasse ihren Kunden anbietet .Zum einen müssen die Mitarbeiter bei einer Kreditvergabe als erstes die Geschäftsfähigkeit des Kunden aber auch die Selbstauskunft und Schufa Einträge durch ewt. internes Scoring prüfen. Dann kann der Kredit durch eine Bürgschaft, das Pfandrecht, eine Abtretung oder das Grundbuch besichert werden. Desweitern wurde den Schülern eine Vielzahl an Kreditkarten vorgestellt und die Funktion erklärt.

Am Ende des ersten Teils wurden die Schüler mit einigen Fragen bei „Wer wird Millionär“ überprüft um danach eine Kleinigkeit in der Cafeteria zum Mittag zu essen.

In dem zweiten Teil der Veranstaltung kamen zwei andere Auszubildende der Sparkasse um mit dem Kurs eine allgemeine Gesprächsrunde über die Ausbildung und die dazugehörigen Voraussetzungen zu führen. Am Anfang schrieben alle Schüler und Schülerinnen ihre Fragen auf Zettel um diese an einem Pinnbrett aufzuhängen. Nach und nach gingen die Auszubildenden mit den Schülern die Fragen durch, um ihnen bezüglich des Ausbildungsgehalts, den Arbeitszeiten, den Arbeitsorten aber auch den Aufgabenbereich in einer Sparkasse, diese zu beantworten. Danach spielten sie ein praxisnahes Belegspiel  mit den Schülern durch, indem sie reale Belege der Sparkasse mit Fallbeispielen ausfüllen mussten. Die Schüler hatten nicht nur großen Spaß daran sondern konnten noch Preise im wert eines Kinogutscheines gewinnen. In der Zwischenzeit der Auswertung dieser Übung gingen sie mit den Schülern in eine nahegelegene Filiale, in der die Schüler auch hinter die „Kulissen“ schauen konnten. Sowohl den Hinterraum der Automaten, als auch die Aufbewahrungsräume von Wertgegenständen der Kunden und das ganze technische System, dass hinter einer solchen Bank steckt, wurde ihnen gezeigt.

Alles in allem war dieser Tag ein sehr gelungener und lehrreicher für die Schüler und Schülerinnen des Gymnasium auf der Karthause und ist sehr empfehlenswert.

SK-Kurs bei der SparkasseSK-Kurs bei der SparkasseSK-Kurs bei der Sparkasse

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.