Dokumentationsstätte Regierungsbunker

Geschichtskurse der MSS 13 besuchen Mahnmal des Kalten Krieges

GeschichteExkursion2015 KleinAktueller hätte die Geschichts-Exkursion – bei der zwei Grundkurse und der Leitungskurs der MSS 13 am Freitag 21.12.2015 – nicht  sein können: Die bipolare Welt und die damit verbundenen drohenden Gefahren eines Dritten Weltkrieges in einem der größten Dokumentationsstätten des Kalten Krieges vor Ort zu erleben.

Der ehemalige Regierungsbunker in Ahrweiler, gerne bezeichnet als das „Hotel der letzten Stunde“ oder als „Wahnsinn mit System“, zeigt eindrucksvoll auf der einen Seite die Unkontrollierbarkeit und Hilflosigkeit des Kampfes der Ideologien während des Kalten Krieges und steht auf der anderen Seite für den Aktionismus der deutschen Regierungen der Nachkriegszeit, den apokalyptischen Szenarien etwas entgegenstellen zu können.

Im Silberberg, nahe Ahrweiler, wurde ein kilometerlanger Tunnel, der aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg stammt, zum Atombunker umfunktioniert. Der damalige Regierungssitz Bonn, der ca. 25 km entfernt ist und die Verfassungsorgane der BRD beheimatete, war also im Falle einer drohenden nuklearen Auseinandersetzung nur wenige Autominuten entfernt. Sämtliche Sicherheitsvorkehrungen und Platz für ca. 3.000 Menschen sollten die Handlungsfähigkeit der deutschen Regierung für maximal 30 Tage sicherstellen. Nicht nur medizinische Einrichtungen und die neueste Technik der damaligen Zeit wurden bereitgestellt sondern sogar auch ein Frisörsalon und einen Kiosk gab es in den Stollen des Silberberges. Bei der Planung wurde allerdings nicht bedacht, dass die 150m dicke Gesteins- und Schieferschicht über dem Bunker, wahrscheinlich keiner Atombombe standgehalten hätte. Sämtliche Versuche in der jüngsten Vergangenheit, diesen Ort für zivile Zwecke zu vermarkten, scheiterten an der Praktikabilität oder der Finanzierung, so dass uns dieser Ort mit ermahnenden Charakter als beeindruckendes und abschreckendes Beispiel für zukünftige Generationen erhalten bleibt. Ein großer Dank gilt den vielen ehrenamtlichen Helfern des Heimatverein „Alt-Ahrweiler“, die mit ihren kompetenten Vorträgen diesen Ort wieder lebendig werden lassen.

GeschichteExkursion2015 1 GeschichteExkursion2015

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.